iPod Mini aufrüsten (Akku, Festplatte)

Mein Vorhaben: Die Festplatte (4 oder 6GB) aus dem iPod Mini ausbauen und mithilfe eines CF II <-> SD Adapters und einer SD Karte auf 32GB Speicher bringen (es gibt Berichte, die zeigen, dass es mit 64 und sogar 128GB auch geht). Man könnte auch direkt eine CF II Karte einbauen, die sind aber immer noch teurer und mit dem Adapter bin ich in Zukunft etwas flexibler. Ich möchte hier nicht beschreiben, wie genau man den iPod Mini auseinandernimmt (das haben schon viele andere vor mir gemacht, ich empfehle die Anleitungen von iFixit.com)  und die Teile tauscht, sondern viel eher, auf welche Hindernisse ich gestoßen bin und mit welcher Hardware (von deutschen Lieferanten) es funktioniert. Da ich den iPod ohnehin öffnen müsste, wollt ich ihm auch gleich noch einen neuen Akku verpassen (der übrigens eine höhere Kapazität hat als der Originalakku).

Bestellliste

Bei einem Ebay Händler („subtel“, Ebay Link leider nicht mehr auffindbar) habe ich für nur 5,30€ den neuen Akku bestellt (mit 600 mAh, gibt auch welche mit 750). Zu empfehlen ist es, einen Händler zu suchen, der auch gleich Werkzeug zum iPod öffnen (wichtig sind diese typischen, blauen Plastik Stifte) beilegt! Bei Amazon habe ich die Speicherkarte und den Adapter bestellt. Günstig sind die Karten der Marke „Transcend“, ich habe mich für ein günstiges Class 6 Modell mit 32 GB entschieden (ca. 21€, Amazon Link) entschieden. Zunächst hatte ich mich auch für den günstigsten CF II <-> SD Adapter der Marke „Komputerbay“ (ca. 14€) entschieden, musste aber feststellen, dass dieser nur sehr schlecht bis gar nicht (Wiederherstellen und Musik aufspielen war möglich, nach einem Neustart ging der iPod aber nicht mehr an) funktioniert. Bisher ohne Probleme läuft nun der Adapter von „Delock“, Modell 91796 (ca 17,50€, Herstellerseite).

Umbau

Wie bereits gesagt: Nutzt Youtube Videos oder die Anleitungen von iFixit.com um genau zu sehen, wie man den iPod öffnet. Leider habe ich mir beim ersten Versuch das Kabel des Clickwheels zerstört: Unten neben dem Dock Connector nicht am Plastik (sieht aus wie eine Lasche..) ziehen, sondern unbedingt unter dem Flachbandkabel am eigentlichen Steckkontakt vorsichtig mit einem Werkzeug hebeln!

Die SD Karte habe ich vorher FAT32 formatiert, das ist aber eigentlich nicht notwendig, da beim ersten Anschließen an iTunes der iPod die Karte noch einmal selbst formatiert (das meine ich so beobachtet zu haben..). Zur Sicherheit habe ich den iPod in iTunes noch einmal „wiederhergestellt“ und damit einen frischen iPod mit 32GB gehabt!

Wer sich fragt, wie herum der Adapter an den iPod angeschlossen wird: iPod liegt gerade vor euch, der Batterieplatz ist „nördlich“, dann den Adapter mit dem Gesicht nach oben (bzw. SD Kartenplatz rechts) anschließen!

Vor dem Zusammenbau habe ich die Klebereste von den Metallplättchen (von oben und unten am iPod) und Plastikteilen entfernt und mit ein wenig doppelseitigem Klebeband für frischen Halt gesorgt!

Übrigens: Der neue Akku war komplett entladen und hing erst einmal fast eine Stunde am Rechner (Ladesymbol), bevor sich in iTunes irgend etwas gerührt hat!

Fazit

Der alte iPod hat nun einen frischen Akku und trägt meine gesamte iTunes Mediathek. Wenn man noch einen funktionstüchtigen iPod hat, belaufen sich die Kosten auf knapp 45€ (abhängig von der verwendeten SD Karte). Das war es mir wert, denn bisher habe ich am Strand oder auf Feiern immer mein Smartphone mehr oder weniger unbeaufsichtigt an der Musikanlage lassen müssen – die Zeiten sind vorbei.

Ich habe das mit einem iPod Mini der ersten Generation durchgeführt, es funktioniert mit beiden Generationen, jedoch sind in dieser Anleitung weitere, notwendige Schritte für die 2. Generation beschrieben… ich würde da keine große Angst vor haben und es „einfach mal probieren“! ;-)

Update

Stand 23.2.2018: Auch nach ein paar Jahren funktioniert die SD Karte und der Adapter wunderbar und der iPod hat immer mehr Stil! Leider lässt der billige Akku etwas zu wünschen übrig. Ich hoffe, ihr habt mehr Erfolg und findet einen Akku, der lange hält. Vielleicht sollte man mehr als 5€ ausgeben, sonst ist am falschen Ende gespart!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alle Artikel, Apple und getaggt als , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to iPod Mini aufrüsten (Akku, Festplatte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.